Grundmühle

Die Hoffmann Group Foundation unterstützt neben dem Hauptprojekt ORANGE HOUSE auch verschiedene Regionalprojekte in den Vertriebsgebieten der Hoffmann Standorte und Partner.

Die „Grundmühle“ ist ein intensiv-pädagogisches stationäres Angebot der EJO (Evangelische Jugendhilfe Obernjesa e.V.) in der Nähe von Hannoversch Münden, nördlich von Kassel.

Es handelt sich um ein ca. 8.000 m² großes Grundstück in Alleinlage, ca. 1 km außerhalb des nächsten Ortes. Die Grundmühle liegt inmitten eines Waldgebietes, ein kleiner Bach fließt durch das Grundstück. Lage und Beschaffenheit des Anwesens erlauben einen engen Kontakt zu Natur und Umwelt. Der nahe gelegene Fluss „Werra” mit dem Zusammenfluss zur Weser ermöglicht entsprechende Freizeitaktivitäten.
Das Projekt hat die Aufgabenstellung, 8 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 12 Jahren in einem besonders gestalteten Lebensraum die Möglichkeit zu bieten, nach schwieriger Zeit in ihrer Entwicklung ihre Fähigkeiten zu entfalten. Zur Grundmühle gehört eine Schulklasse der Förderschule ES in Trägerschaft der EJO.

Die Grundmühle

Die Kinder werden mindestens 1 Jahr betreut, gefördert und beschult. Sie finden in der Grundmühle einen sicheren Ort für die Entwicklung von alltagspraktischen und sozialen Fähigkeiten. Je nach individueller Hilfeplanung und Zeitdauer ist das Ziel für die Kinder, die Grundmühle mit mehr Selbststeuerung, Selbstsicherheit, mit mehr sozialen und alltagspraktischen Fähigkeiten, Verantwortungsbereitschaft und Zielstrebigkeit zu verlassen. Hinterher kehren die Mädchen und Jungen zurück in ihre Familie oder wechseln in eine normale Wohngruppe oder Pflegestelle.Die Wohngruppe wurde erst 2013 eröffnet und nachdem klar war, dass – ähnlich wie im ORANGE HOUSE – auch eine Werkstatt eingerichtet werden soll, hat die Foundation dieses Thema gleich aufgegriffen und unterstützen die Grundmühle bereits bei der Einrichtung.

Hier geht's zur Galerie



Neuer Pelletofen

Die Kinder und Jugendlichen der "Grundmühle" freuen sich seit diesem Winter (2014/15) über einen neuen Pelletofen. Der durch die Foundation finanzierte Ofen verschafft dem Gemeinschaftsraum noch mehr Wärme und Geborgenheit.